Vorkurs

Allgemeines

Der Vorkurs dient zur Vorbereitung des Besuchs der 12. Jahrgangsstufe. Er ist für die BewerbInnen zu empfehlen, deren Schulbesuchzeit lange zurückliegt oder deren Noten nicht zur Zufriedenheit ausgefallen sind. Sie lernen den Schulort kennen und machen Bekanntschaft mit den Anforderungen und dem Lernen an einer Berufsoberschule. Sie können die vorhandenen Defizite in den Prüfungsfächern abbauen. Der Besuch ist kostenlos.

Der Vorkurs darf nur einmal besucht werden, eine Wiederholung kann nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes gestattet werden.

Der Besuch des Vorkurses berechtigt Sie nicht, Bafög zu beantragen.

berufliche Voraussetzungen
  • eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich (vgl. Berufszuordnung) oder
  • eine mindestens zweijährige schulische Berufsausbildung mit staatlicher Abschlussprüfung abgeschlossen oder
  • eine Anstellungsprüfung in einer Laufbahn des mittleren oder gehobenen nichttechnischen oder technischen Dienstes oder
  • eine Dienstanfängerprüfung für den mittleren technischen Dienst oder
  • fünf Jahre Berufstätigkeit, davon mindestens 1 Jahr im sozialen Bereich oder zusätzlich zur Ausbildung im technischen oder wirtschaftlichen Bereich eine soziale Tätigkeit von einem Jahr (z. B. Zivildienst im pflegerischen Bereich, Freiwilliges Soziales Jahr, Au-pair-Tätigkeit etc.).
  • Nach § 30 FOBOSO (Stand 2011) kann auch aufgenommen werden, wer sich im letzten Jahr der Berufsausbildung oder der Berufserfahrung befindet.

Bitte beachten Sie!
In eine der beruflichen Vorbildung nicht entsprechende Ausbildungsrichtung kann nur aufgenommen werden, wer zusätzlich eine für die angestrebte Ausbildungsrichtung einschlägige Berufstätigkeit, ein mindestens sechsmonatiges einschlägiges betreutes Berufspraktikum in Vollzeit oder das erfolgreiche Durchlaufen einer einschlägigen fachpraktischen Ausbildung der Fachoberschule nachweist; die Berufstätigkeit muss bei Vollzeitbeschäftigung ein Jahr, bei Teilzeitbeschäftigung einen entsprechend längeren Zeitraum umfassen. In Zweifelsfällen hinsichtlich der Berufsausbildung, der Berufserfahrung und der Berufstätigkeit oder ihrer Zuordnung zu einer Ausbildungsrichtung entscheidet die oder der Ministerialbeauftragte.

schulische Vorbildung
Der Kurs steht allen offen, die eine Auffrischung ihrer Kenntnisse wünschen oder/und sich für ein neues Ziel orientieren wollen.
Aufnahmeprüfung
Eine Aufnahmeprüfung für den Vorkurs ist nicht vorgesehen.
Schulbesuch

Der Besuch des Vorkurses ist freiwillig. Ihre Anwesenheit und die Erbringung der Leistungsnachweise sind allerdings Voraussetzung dafür, ein Zeugnis über den Besuch des Vorkurses zu erhalten. Wer im Zeugnis des Vorkurses in allen Fächern mindestens die Note 4 erzielt, wird ohne Feststellungsprüfung an die BOS aufgenommen. Wer im Zeugnis des Vorkurses in allen Fächern mindestens die Note 3 erzielt, unterliegt in der 12. Jahrgangsstufe nicht der Probezeit.

Im Anschluss an den Besuch des Vorkurses kann eine Aufnahmeprüfung für den Besuch der 12. Jahrgangsstufe nicht abgelegt werden.

Kosten für Lernmittel werden bis auf Kopierkosten nicht erhoben.

Es gilt die Ferienregelung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Fächer
haupteite
Kursdauer
An drei Tagen der Woche werden Sie ab Februar von 17.00 Uhr bis 20:00 Uhr in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch unterrichtet. Die genauen Termine erfahren Sie unter der Rubrik Termine.